8. Juli bis 28. August 2015

ROLLATOR UND JULIA – Ein später Shakespeare

 

Sommertheater | INSELbühne Leipzig
Samstag 22. Juli | 20.00 Uhr
Sonntag 23. Juli | 18.00 Uhr
Schloss Elisabethenburg | Schlosshof I Regenvariante: Schlosskirche

 

Man kennt sie eigentlich, die Stücke der Weltliteratur, die da von der wohl "Gott sei Dank" unerfüllten Liebe mit tragischem Ausgang berichten. Denn die Welt, sie ist nicht so, dass sie diese Liebe zulassen kann zwischen den Ungleichen. Ihre Namen sind Ferdinand und Luise oder Romeo und Julia. Was aber, wenn die Zeiten aufgeklärter und die Verhältnisse gesicherter sind? Was aber, wenn Ferdinand (81) seine Luise (73) vergiftet oder Romeo (75) seiner vermeintlich verblichenen Julia (82) in den Tod folgt….? Dann ist es hochkomödiantisches Theater der INSELbühne und spielt in einem Seniorenstift. Denn das Leben und auch die Liebe hören erst auf, wenn es wirklich vorbei ist. Ob "Romeo und Julia" von Shakespeare oder "Kabale und Liebe" von Schiller, eines der beiden Stücke werden die Akteure der Seniorenbühne in der neuen Inszenierung von Volker Insel einstudieren und die Zuschauer werden Zeuge dieses oft unfreiwillig höchst komischen Arbeitsprozesses der Alten. Es gibt natürlich Streit um die Besetzung der Rollen, Diskussionen, ob der Rock nicht doch zu kurz oder die Lippen zu Rot sind. Und wer mit wem bleibt trotz der gelebten Leben mit zahlreichen unerfüllten, abgebrochenen oder auch glücklichen Lieben bis ins hohe Alter eine spannende Frage. Dass damit kein braves Theater zu erwarten ist, lässt sich ahnen. Denn "there's no fox like an old fox" oder "je oller, um so doller".

 

 

Tickets: www.mkgd.de und in den Vorverkaufsstellen

[Ticketinfo]

 

 

 

Impressum  |  Kontakt  |  Links  |  Sitemap